Margaret Thatcher – So reagiert die Welt auf den Tod der Eisernen Lady

Margaret_ThatcherSie war die erste Frau in einem westlichen Land in einer Führungsposition. Die „Eiserne Lady“ ging in die Geschichte ein, als am längsten regierende Premierministerin Großbritanniens. Ihr Führungsstil und ihre politischen Entscheidungen waren nicht immer unumstritten. Ihre marktliberale Einstellung, die Bekämpfung der Gewerkschaften und ihre Rolle im Kampf um die Falklandinseln blieben nicht ohne Kritik.

So unterschiedlich die Meinungen über Margaret Thatcher zu Lebzeiten waren, so divers sind auch die Reaktionen auf ihren Tod. Viele trauern um die Eiserne Lady, bedauern das Ableben einer beeindruckenden Politikerin. Aber auch eine Art Dankbarkeit oder Freude ist aus den Stimmen, vor allem der englischen Bevölkerung zu hören.

Als der britische Premierminister David Cameron von Margaret Thatchers Tod erfuhr, brach er seine Spanienreise ab und reiste umgehend aus Madrid ab. Zurück auf der britischen Insel nahm er in einer Pressekonferenz Stellung zum Ableben der Politikerin und äußerte sein Bedauern. „Wir haben eine große Führungspersönlichkeit, eine großartige Premierministerin und eine große Britin verloren“ war später auch auf Twitter von ihm zu lesen.

Selbst die derzeitige politische Opposition in England äußerte ihr Beileid. Auch wenn man als Partei nicht mit den Ansichten Thatchers übereinstimme, bedauere man den Tod einer der einflussreichsten Politiker der Vergangenheit.

Bundeskanzlerin Angela Merkel würdigte Thatcher als eine „der überragenden Führungspersönlichkeiten der Weltpolitik ihrer Zeit“ und hob hervor, wie sehr sie Großbritannien geprägt habe.

Auch Altbundeskanzler Helmut Kohl nahm öffentlich Anteil an Thatchers Tod. In einem der mittlerweile sehr seltenen Fernsehinterviews bekundete er sein Beileid und äußerte, dass Margaret Thatcher eine der begnadetsten englischen Premierminister gewesen sei.

Der amerikanische Präsident Barrack Obama bezeichnete die ehemalige Premierministerin als eine Vorkämpferin für Freiheit und eine Freundin Amerikas. Margaret Thatcher zu ihrer Zeit dazu bei, dass sich zwischen Großbritannien und den USA ein besonders gutes Verhältnis entwickeln konnte. Mit Bedauern reagierte Obama deshalb auf ihren Tod.

Eine besondere Verbindung bestand auch zwischen Margaret Thatcher und dem ehemaligen sowjetischen Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow.

Doch nicht alle Reaktionen waren gleichermaßen in bedauernder Art und Weise. In Großbritannien äußerten sich viele Menschen positiv über das Ableben der früheren Regierungschefin. Zu viel Leid hätte sie über die Bevölkerung in den 80er Jahren gebracht und einige machen sie sogar für die heutige wirtschaftliche Situation Großbritanniens verantwortlich. Innerhalb weniger Stunden kamen in einer Online-Petition mehr als 30000 Unterschriften gegen ein Staatsbegräbnis der ehemaligen Premierministerin zusammen. Einige Tage nach ihrem Tod trafen sich rund 300 Menschen in Brixton um das Ableben Thatchers öffentlich zu feiern. Zu tief sitzt die Erinnerung an Bergarbeiterstreiks, Abbau vo Sozialleistungen und der Schrecken des Kampfes um die Falklandinseln.

Ganz gleich, wie gut oder schlecht die Politik Margaret Thatchers war, fakt ist, dass Sie eine Politikerin war, die England nachhaltig beeinflusst wird und neben Winston Churchill zu den einflussreichsten Premierministern gezählt wird, die England aufzuweisen hat.

Veröffentlicht in: Europa, Politik Schlagworte: , , , ,

Vielleicht möchten Sie:

Die AfD belebt die deutsche Parteienlandschaft Die AfD belebt die deutsche Parteienlandschaft
Wulff lehnt Angebot der Staatsanwaltschaft ab Wulff lehnt Angebot der Staatsanwaltschaft ab

Eine Antwort to "Margaret Thatcher – So reagiert die Welt auf den Tod der Eisernen Lady"

Lassen Sie eine Antwort

Sie müssen angemeldet Kommentar an.

© 2014 Buendnis Ekvw. Alle Rechte vorbehalten. XHTML / CSS Gültig.